zur Startseite
1

NESTROY Spiele Schwechat

52. NESTROY Spiele Schwechat
29. Juni bis 3. August 2024 / Schlosshof Rothmühle Schwechat


Die internationale Nestroy-Gesellschaft wurde im Jahr 1973 gegründet, um die Beschäftigung mit dem Werk Johann Nestroys zu unterstützen, insbesondere im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und der Aufführungspraxis auf den Theatern, sowie das Andenken an Johann Nestroy zu pflegen.

Kontakt

NESTROY Spiele Schwechat
Schlosshof Rothmühle Schwechat
Rothmühlstraße 5
A-2320 Schwechat-Rannersdorf

Telefon: +43 650 472 32 12
E-Mail: office@nestroy.at

 

KARTEN und INFOS:
oeticket.at | office@nestroy.at
+43 650 472 32 12 | nestroy.at
Bewertungschronik

NESTROY Spiele Schwechat bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte NESTROY Spiele Schwechat

Theater

Das Mädl aus der Vorstadt

von Johann Nestroy

Kriminalkomödie trifft auf Liebesgeschichte.

Korruption, Diskriminierung, Standesunterschiede, Schubladendenken – eine verkehrte Welt, verpackt in Nestroys unverwechselbarer Sprache und einzigartigem Wortwitz. Geld regiert die Welt und beherrscht unsere Gesellschaft. Wer nicht mitspielt oder hineinpasst – anders ist – wird ausgegrenzt.
In der Vorstadt aber treffen sich diese "Outcasts". Man akzeptiert, respektiert und toleriert einander. Doch durch die scheinbar so liberalen, weltoffenen "Normalen" werden sie immer wieder in die Schranken gewiesen. Aber haben nicht genau die den meisten Dreck am Stecken?!
Wer darf nun mit wem? und wer wird warum verdächtigt? und wo bleibt die auferlegte Moral, wenn selbst "die feinsten Fasan- und Austernesser dann und wann wohin auf Knödel und a Gselcht's geh'n"!?

Wir jedenfalls bleiben sowohl uns, als auch unserem Motto treu:
"Was Nestroy betrifft, ist Wien eine Vorstadt von Schwechat."

Regie: Christian Graf
Bühne & Kostüm: Andrea Költringer
Musik: Otmar Binder
Regieassistenz: Florian Haslinger
Maske: Isabella Koppensteiner
Lichtdesign: Harald Töscher
Regiehospitanz: Sophie Hörlezeder
Bühnenrealisierung: Maria Chternberg

Das Mädl aus der Vorstadt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Mädl aus der Vorstadt

Gespräch

Internationale Nestroy-Gespräche 2024

Die Welt in Wien – Exotik in Europa. Zwischen Kulturvermittlung und kultureller Aneignung „Theuerster Herr Schwager, ich fliege aus Europa an Ihr asiatisches Herz.“ (Der Zauberer Sulphur […] oder Die Abentheuer in der Sclaverey, Stücke 6; III, 15)

Dienstag, 2. Juli 2024
Anreise nach A-2320 Schwechat, Justiz-Bildungszentrum (Schloss Altkettenhof), Schloßstraße 7. Das Tagungsbüro im Gästehaus ist von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
18:30 Begrüßung im Justiz-Bildunszentrum
19:30 Begrüßung und Umtrunk im Schloss Rothmühle, Rothmühlstraße 5, 2320 Schwechat-Rannersdorf
20.30 Aufführung der 52. NESTROY Spiele Schwechat: Das Mädl aus der Vorstadt (29.Juni − 3.August 2024), Regie: Christian Graf

Mittwoch, 3. Juli 2024
9:00 Begrüßung und Einführung
9:30 Dirk Rupnow (Innsbruck, A): "...die politischen Folgen sind unausbleichlich!" Ein Versuch, die aktuellen "Post"-Debatten zu sichten
10:10 Sebastian Hauck (Leipzig, D): Bernardon als Italiener, Rabbi, „Mohrin“. Comœdien-Stil und kulturelle Aneignung
Pause
11:00 Martin Gronau (Berlin, D): Von orientalischen Affen und allzu menschlichen „Viehkerl[en]“. Nestroys Tierspektakel und die animalischen Traditionen des attischen Volkstheaters
11:50 Das Mädl aus der Vorstadt (Regie Christian Graf) – Diskussionsrunde über Stück und Aufführung – Moderation: Johann Hüttner (Wien, A)
Mittagspause
15:00 Sebastian Fink (Innsbruck, A): Der Orient auf der Bühne – die Bühne im Orient
15:40 Lukas Nickel (Wien, A): China CoE – Wiener Weltausstellung und China
Pause
16:30 Florian Schwarz (Wien, A): Eine Hymne auf den Schah. Der Schahbesuch in Wien 1873 und das österreichsiche Persienbild
17:10 Fanny Platelle (Clermont Auvergne, F): Die Darstellung orientalischer Herrscher in drei Wiener Bearbeitungen französischer Vorlagen
18:00 Seongki In (Seoul, SK): Die Lokalposse als eine exkursive Theaterform
19:00 Heurigenbesuch

Donnerstag, 4. Juli 2024
9:00 Hugo Aust (Köln, D): Im Angesicht des Todes. Nestroys Nur keck und das „Krim-Abenteuer“
9:40 Christoph Schmitt-Maaß (München, D): Küsse und Bisse. Exotismus und Geschlechter-Diskurs in Nestroys Häuptling Abendwind (1862)
Pause
10:40 Lisa Niederwimmer (Wien, A): Repräsentation von Arbeitern am Wiener Vorstadttheater in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
11:20 Henk J. Koning (Putten, NL): Hermann Michaelson (1800-1874). Redakteur, Schriftsteller, Theateragent und Nestroy-Rezensent
Mittagspause
15:00 Bernhard Doppler (Paderborn, D): Treffen von acht Häuptlingen
15:40 Magdalena Gronau (Berlin, D): Komische Kometenfurcht. Exotisches Wissen um exo-terrestrische Objekte
Pause
16:20 Artur Robert Białachowski (Wrocław, PL): Ein Fest auf Polnisch – Zu ebener Erde und erster Stock in der Fassung von Zygmunt Anczyc aus den Sammlungen der Ossoliński Bibliothek in Wrocław/Breslau
17:10 Christine Frank (FU berlin, D / Wien, A): "Die Verlobung im Feenreiche" in japanischem Gewand
19:00 Gemeinsames Abendessen mit dem NESTROY Spiele Ensemble

Freitag, 5. Juli 2024
09:00 Matthias Mansky (Wien, A): Karls Meisls Der Alpenkönig und die Mutter. Parodie oder Seitenstück zu Ferdinand Raimunds Der Alpenkönig und der Menschenfeind?
10:00 Ulrich Metschl (Innsbruck, A): „Die Vorstellung hat abg’wirtschaft’t“. Nestroy als defensiver Skeptiker
Pause
10:40 Daniel Milkovits (Graz, A): Nora in Wien und Anzengruber in Teplitz. Bemerkungen zur Weihnachtskomödie Heimg’funden
11.20 Sigurd Paul Scheichl (Innsbruck, A): Karl Kraus‘ Zeitstrophen zu Nestroy
Nachmittag Exkursion nach Bad Vöslau
Leitung: Otmar Nestroy und Othmar Rychlik

Samstag, 6. Juli 2024
Abreise

Konzeption: Walter Pape, Walter Obermaier, Antje Arnold, Matthias Mansky, Ulrike Tanzer
Organisation: Christian Graf, Florian Haslinger, Raina Abbas-Ragab
Kooperationspartner: Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck, COE EurAsian Transformations. ALG-Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften

Internationale Nestroy-Gespräche 2024 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Internationale Nestroy-Gespräche 2024

Party

Nachtwandler After Show Party

Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr gibt es auch heuer wieder die
NACHTWANDLER AFTER SHOW PARTY

Direkt im Anschluss an die Vorstellung mit Musik und Drinks im Garten der Rothmühle.

Eintritt frei!

Nachtwandler After Show Party bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nachtwandler After Show Party

1 Aufführung

Nestroy und DIE FRAU Weiler

Marie Weiler: Sängerin, Mutter, Hausfrau, betrogene Geliebte und Managerin des Nestroy'schen Erfolges. Wer war DIE FRAU – wie Nestroy seine langjährige Bühnen- und Lebenspartnerin nannte – die den Humor und die Ausdauer hatte 35 Jahre an seiner Seite zu leben? Und wie erzählt sich diese Biografie aus weiblicher Sicht?!

Ein humoriger Abend mit Duetten, Couplets, Arien und Koloraturjodlern aus dem Biedermeier von und mit Agnes Palmisano (Meisterin des Koloraturjodlers), sowie Daniel Fuchsberger und Andreas Teufel.

Freie Platzwahl | Buffet ab 19:00 geöffnet

Mit freundlicher Unterstützung von Musik Aktuell - Neue Musik in Niederösterreich - Eine Initiative der Musikfabrik NÖ

Nestroy und DIE FRAU Weiler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nestroy und DIE FRAU Weiler

Aufführung

Club Couleur

Revue mit Vielfalt und Farbgehalt

Der Club Couleur vereint queere Performer*innen aus den Bereichen Comedy, Tanz, Gesang, Lypsync und Burlesque im Zeichen des Regenbogens. Sonst zu Hause im Wiener Vindobona präsentieren sie ihre Show erstmalig unter freiem Himmel.

Die beiden Gastgeberinnen Grazia Patricia (Teil des Nestroy-Ensembles) und Metamorkid (Drag Race Germany Finalistin) laden dazu diverse Künstler*innen als Gäste ein, um eine Brücke zwischen schwarz und weiß zu schlagen.

Freie Platzwahl | Buffet ab 19:00 geöffnet

Club Couleur bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Club Couleur

1

NESTROY Spiele Schwechat

Schlosshof Rothmühle Schwechat

52. NESTROY Spiele Schwechat
29. Juni bis 3. August 2024 / Schlosshof Rothmühle Schwechat


Die internationale Nestroy-Gesellschaft wurde im Jahr 1973 gegründet, um die Beschäftigung mit dem Werk Johann Nestroys zu unterstützen, insbesondere im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und der Aufführungspraxis auf den Theatern, sowie das Andenken an Johann Nestroy zu pflegen.
KARTEN und INFOS:
oeticket.at | office@nestroy.at
+43 650 472 32 12 | nestroy.at

NESTROY Spiele Schwechat bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte NESTROY Spiele Schwechat

Ereignisse / Festspiele Wiener Festwochen 17.5. bis 23.6.2024
Ereignisse / Festival ImpulsTanz Wien 11.7. bis 11.8.2024
Ereignisse / Festival Herbstgold
Festival in Eisenstadt
11. bis 22.9.2024
Ereignisse / Messe ViennaContemporary 12. bis 15.9.2024
Ereignisse / Festspiele NESTROY Spiele Schwechat 29.6. bis 3.8.2024
Ereignisse / Festspiele operette Langenlois 25.7. bis 10.8.2024
Ereignisse / Festival Musiktheatertage Wien 18. bis 28.9.2024
Bildung / Festival ImpulsTanz Wien Workshops 11.7. bis 11.8.2024
Konzerte / Konzert Esterhazy Eisenstadt Eisenstadt, Esterházyplatz 5
Ausstellungen / Museum Weltmuseum Wien Wien, Heldenplatz
Ereignisse / Festival Jazz Fest Wien Wien, Lammgasse 12/8
Ereignisse / Theater Brut Wien Wien, Karlsplatz 5
Ereignisse / Festival Wien Modern Wien, Lothringerstraße 20
Ereignisse / Festival Theater im Park Wien Wien, Prinz-Eugen-Straße 26
Ereignisse / Festival Globe Wien
Marx Halle
Wien, Karl Farkas Gasse 19
Ereignisse / Festspiele Passionsspiele St. Margarethen St. Margarethen, Kirchengasse 22
Ereignisse / Preisverleihung Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
Mo 17.6.2024, 18:00 Uhr

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.